Polizeiliche Risikoanalyse bei Gefahr extremistischer Gewalt
Valerie Profes

Die Polizei in Deutschland ist föderal und verfügt über begrenzte Ressourcen. Die salafistische Szene ist heterogen und hat sich seit der Syrienkrise 2012 stark vergrößert. Sie befürwortet im Kampf gegen Ungläubige mittlerweile jegliche Form von Gewalt im öffentlichen Raum. Die Polizei muss den fortlaufenden Wandel des Deliktsfelds beachten, den Einsatz ihrer Ressourcen priorisieren und Interventionen gezielt ausrichten. Vor diesem Hintergrund wurde der Versuch unternommen, Risikoanalyse im Bereich des Extremismus bei der deutschen Polizei zeitnah und anwenderfreundlich zu systematisieren und dabei wissenschaftlichen Gütekriterien Rechnung zu tragen.