Extremismus (1 Tages-Workshop)
Dr. Cornelia Bessler, L. Vertone

Terroristische Anschläge verbreiten auf der einen Seite Verunsicherung in unserer Gesellschaft, auf der anderen Seite sympathisieren junge Menschen in Europa mit extremistischen Ideologien. Was sind (Hinter-)Gründe solcher Prozesse, wie kann man solchen Entwicklungen entgegentreten und welchen Herausforderungen hat sich unsere Gesellschaft zu stellen? Diesen Fragen wird im Workshop Raum gegeben. Herr M. Bessler, Leiter der Humanitären Hilfe Schweiz, wird ein Input-Referat zur globalen politische Situation betreffend Krisen in der Welt halten. Herr A. Duvillard, Delegierter von Bund und Kantonen des Sicherheitsverbundes Schweiz, wird einen Einblick in den Nationalen Aktionsplan zur Verhinderung und Bekämpfung von Radikalisierung und gewalttätigem Extremismus geben. Herr D. Lenzo, Leiter der Fachstelle Gewaltprävention in Zürich, wird über Konzepte, Leitlinien und Formen der interdisziplinären Zusammenarbeit über die Kantonsgrenzen hinweg berichten und Herr L. Vertone, Leitender Psychologe des Zentrums für Kinder- und Jugendforensik, wird psychiatrisch-psychologische Dimensionen in Radikalisierungsprozessen sowie Präventions- und Interventionskonzepte vorstellen.