Gefährderansprachen
Dr. Angela Guldimann und May Beyli

Gefährderansprachen kommt im Bedrohungsmanagement eine zentrale Bedeutung zu. Im Rahmen des 2-tägigen Workshops werden Rahmenbedingungen, Ziele und Fallstricke von Gefährderansprachen analysiert. Die TeilnehmerInnen werden grundsätzliche Regeln der Gesprächsführung auffrischen, einen Einblick in die risikorelevantesten psychischen Störungen bzw. Persönlichkeitsstile erhalten und Besonderheiten in der Gesprächsführung kennenlernen oder vertiefen, sowie den Blick auf mögliche Ressourcen des Gefährders richten lernen. Der Workshop wird ebenfalls auf problematische Konstellationen im persönlichen oder professionellen Umfeld des Gefährders eingehen. Die Arbeit des Gefährderansprechers stellt auf unterschiedlichsten Ebenen eine Herausforderung dar, daher werden auch Strategien in Bezug auf Stressmanagement beim Gefährderansprecher thematisiert werden. Der praxisorientierte Workshop wird mit Fallbeispielen und Übungen arbeiten und soll den Teilnehmern auch die Gelegenheiten bieten eigene Fälle zu diskutieren.